image001.jpg

Solarstromspeicher auf Blei-Säure Basis & Blei-Gel Technologie

Blei Akkus werden seit vielen Jahren in der Industrie und im Fahrzeugbau (Autobatterie) eingesetzt. Die Technologie ist dementsprechend erprobt und es gibt langjährige Erfahrungswerte mit Blei Batterien. Handelsüblich sind Blei-Säure Batterien. In jüngster Zeit sind auch Blei Gel Batterien auf den Markt gekommen, die etwas teurer sind als Blei-Säure Batterien, dafür jedoch wartungsfreundlicher.

Blei Akkus können weniger oft entladen/geladen werden als Photovoltaikspeicher mit Lithium Ionen Akkus (Anzahl Vollzyklen). Mehr als 3.000 Vollzyklen sind mit heutigen Blei Akkus für Photovoltaik Anlagen (noch) nicht möglich. Ebenso können Blei Batterien weniger tief entladen werden (Grenze bei max. 80%) als Lithium Ionen Batterien. Bei gleicher Speicherkapazität steht dann weniger nutzbare Speicherkapazität zur Verfügung gegenüber Lithium Ionen Akkus. Auch ist der Wirkungsgrad eines Solarstromspeicher mit Blei-Technologie geringer (bis 86%). Dafür sind Solarstromspeicher auf Blei-Basis bislang deutlich günstiger als Solarstromspeicher auf Lithium-Ionen Basis.

Solarstromspeicher mit Lithium-Ionen Technologie

Lithium-Ionen Akkus sind in der Industrie noch nicht so lange vertreten wie Blei Akkus. Dementsprechend gibt es weniger Erfahrungswerte, was die Langzeittauglichkeit von Litium Ionen Batterien angeht. Diese werden bislang in beschleunigten Alterungstests simuliert.

Photovoltaik-Speicher mit Lithium Ionen Technologie sind bis dato deutlich teurer als Blei Batterien. Dafür können Lithium Ionen Batterien im Vergleich deutlich öfter entladen/geladen werden (bis zu 7.000 mal mit Lithium Titanat Batterien), deutlich tiefer entladen werden (bis nahezu 100%) und erreichen einen Wirkungsgrad bis zu 95%.